#castor2020-TICKER

Ticker zum Protest gegen den Atommüll-Transport von der WAA Sellafield ins Zwischenlager Biblis. Pressemitteilungen & mehr auch unter "Aktuelles" und https://twitter.com/castor_stoppen

Übersicht: Protestaktionen - Fahrplan und -strecken

Pressekontakt zum Bündnis CASTOR-stoppen:
Silke Westphal (Nord) T. 0160 – 99 50 50 28 / Herbert Würth (Süd) T. 0162 – 57 64 425

Infotelefon: 0175 - 6451607

Meldungen an den Ticker auch per Mail an info@castor-stoppen.de oder twitter hashtag #castor2020

Sich verantwortungsvoll organisieren gegen die organisierte Verantwortungslosigkeit: Castor-Widerstand in Zeiten von Corona

Biblis: Polizei richtet Einsatzzentrale ein

In der Pfaffenauhalle in Biblis wurde laut eines Medienbetrags eine Einsatzzentrale eingerichtet und an der Feuerwehr ein mobiler Funkmast aufgestellt. Der Beitrag liefert auch Fotos von Fahrzeugen der Bundespolizei auf dem Parkplatz der Halle. Alles geschieht in Sichtweite der 2011 – im Zusammenhang mit dem Super-GAU von Fukushima – abgeschalteten AKW-Blöcke Biblis A und B.

Ab Freitag, 18.00 Uhr: Dauermahnwache am Anleger

29.10.2020 – Morgen Abend (Freitag, 30.10.) ab 18.00 Uhr beginnt am Unions-Pier in Nordenham, unweit der Anlegestelle des Nuklearschiffes Pac. GREBE sowie unweit des Bahnhofs eine Dauernmahnwache aus Protest gegen den unverantwortlichen, unnötigen Atommülltransport.

Nordenham bereitet sich vor

29.10.2020 – In Nordenham werden die Vorbereitungen für die Ankunft des Atommüllschiffs aus England immer konkreter: Im Bereich des Bahnhofs, nahe des Verladehafens, auf Höhe des Union Piers befindet sich Absperrmaterial, mit deren Hilfe wohl in den kommenden Tagen die Brücke über die Schienen für die Bevölkerung gesperrt werden sollen. (Diese Info ist deshalb wichtig, weil es bislang keinerlei offizielle Bestätigung gibt, dass der Atomfrachter Nordenham anlaufen wird.)

Kein Castor in Biblis vor dem 2.11.

29.10.2020 – Es sind machmal Kleinigkeiten, die auf Größeres hindeuten: Um die Sporthalle in Bobstadt, ein Stadtteil von Bürstadt im südhessischen Kreis Bergstraße, südlich von Biblis, sind zwischen dem 2. und 6. November Parkplätze weiträumig reserviert: für Einsatzfahrzeuge. Heißt: Vor Montag, 2.11., wird in der Region um das AKW kein Atommülltransport erwartet.

CASTOR-ALARM! Transport nach Deutschland bestätigt

28.10.2020 – Die Anti-Atom-Initiatve Cumbrians Opposed to a Radioactive Environment (CORE) hat die Abfahrt des Atommüll-Transports in Barrow-in-Furness mit Ziel Deutschland bestätigt. Auf ihrer facebook-Seite sprechen die Aktivist*innen, die sich seit 1980 gegen den Betrieb der Plutoniumfabrik Sellafield einsetzen, von einem “‘Ghost’ High Level waste return shipment to Germany”, wegen der abgeschalteten Positionsmeldungen.

Offizielle Bestätigtung:

Die GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH bestätigt die Abfahrt der “Pacific Grebe” am gestrigen Abend in einer aktuellen Meldung nun offiziell. An Bord befinden sich laut GNS sechs Castor-Behälter vom Typ HAW-28M mit radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung deutscher Brennelemente im englischen Sellafield. Das Schiff werde “in den nächsten Tagen in einem deutschen Seehafen festmachen”, wo die Behälter für den Weitertransport ins bundeseigene Zwischenlager in Biblis vom Schiff auf Eisenbahnwaggons umgeladen werden.

Weiterhin ist der Transport Geheimsache, der Verladeort wird offiziell nicht genannt. Es spricht aber alles für Nordenham. Wir rechnen mit der Ankunft dort Samstag früh.

GREBE bei Abfahrt, Bild: CORE

Karte wird geladen, bitte warten...

Mögliche Eisenbahnstrecken durch Deutschland:

Karte wird geladen, bitte warten...