ES IST NOCH NICHT VORBEI

Neue CASTOR-Transporte ab 2020 geplant!

CASTOR-Alarm 2020? Hat sich da nicht jemand im Jahrzehnt vergriffen? Leider nicht. Für die Jahre 2020 bis 2024 sind vier Castor-Transporte geplant, bei denen hochradioaktiver Atommüll von Frankreich und Großbritannien nach Deutschland verschoben werden soll, ohne dass es ein Konzept für eine langfristige Lagerung gibt und geben kann. Jeder einzelne Transport stellt ein zusätzliches Risiko durch radioaktive Verstrahlung dar.

2. Februar 2020 - Aktionstag

Am Sonntag, den 02. Februar findet einen Aktionstag zu dem anstehenden CASTOR-Transport nach Biblis statt. Viele Menschen und Gruppen werden bundesweit mit Aktionen gegen den CASTOR-Transport und den nicht vorhandenen Atomausstieg protestieren.

Pressekontakte zum Aktionstag am 2. Februar:
Silke Westphal T. 0160 – 99 50 50 28
Herbert Würth T 0162 – 57 64 425

Aktionsorte

13.00 Uhr - Biblis

Wir treffen uns am Bahnhof, laufen von dort in Richtung Stichgleis zum AKW, wandern auf diesem außerhalb des Schienenbereichs der DB in Richtung AKW. Dann werden wir eine szenische Aktion durchführen, die auf den drohenden CASTOR-Transport und den Kampagnen-Style aufsetzt und unseren Willen zum Widerstand verdeutlichen wird. Nach der Rückkehr zum Auftaktort stehen warme Getränke zur Verfügung.

weitere Infos: atomkraftende.de und bei facebook

13.00 Uhr - Salzgitter

Eure Transportgenehmigung in die Tonne! Protestkundgebung mit Feuertonne und Redebeiträgen vor der Genehmigungsbehörde BASE (Bundesamt für die Entsorgung der nuklearen Abfälle, Willy-Brandt-Str. 5, Salzgitter-Lebenstedt)

weiter Infos: www.ag-schacht-konrad.de

11.00 & 13.00 & 14.00 Uhr - Gorleben

Aktionsbild gegen Castortransporte & für den sofortigen Atomausstieg: Treffpunkt am 2.2. um 11.00 Uhr An der Tränke 1 - 29439 Lüchow (nahe Kartoffelfabrik und Klärwerk)

Aus Protest gegen die Endlagerpläne (in Gorleben & überall) & für den sofortigen Atomausstieg: Sonntagsspaziergang um das Bergwerk in Gorleben um 13.00 Uhr

Im Anschluss ab 14.00 Uhr: Gorlebener Gebet, an den Kreuzen. Seit 1989 wird an jedem Sonntag im Wald nahe dem sogenannten Erkundungsbergwerk aus Protest gegen die Atommüllpläne eine Andacht gehalten.

weitere Infos: https://www.bi-luechow-dannenberg.de

14.00-17.00 Uhr  – Berlin

„Ihr habt wohl einen an der Waffel!?“
Wir haben lecker Waffeln, warme Getränke und dazu die Infos zu dem nächsten Castor-Transport, wollen Transpis malen und uns austauschen. Wir treffen uns im Gecekondu, am Kotti (gegenüber des Südblocks).

14.00 Uhr - Neckarwestheim

Protestmarsch zum Umrichterwerk der Deutschen Bahn neben dem AKW.
Deutsche Bahn: Atomstrom aus Neckarwestheim & CASTOR-Transporte ab 2020 ...da bahnt sich was an! Atomausstieg & Energiewende - es ist noch lange nicht vorbei!

Treffpunkt um 14.00 Uhr auf dem Wanderparkplatz "Schöne Aussicht" zwischen Gemmrigheim und Neckarwestheim

Infos: https://neckarwestheim.antiatom.net

14.00 Uhr - Gronau

Wie immer am ersten Sonntag im Monat traditioneller  Sonntagsspaziergang an der Gronauer Urananreicherungsanlage,  Röntgenstraße 4. Die Sonntagsspaziergänge richten sich seit Ende 1986  generell gegen Uranfabriken und sonstige Atomanlagen, gegen Uranabbau und Atomwaffen, gegen Urantransporte, Castortransporte und sonstige Atomtransporte.

Hintergrundinfo hier.

14.00 Uhr - Grohnde

Castor Alarm - auch vor dem AKW Grohnde: Mahnwache mit Redebeiträgen.

Treffpunkt: Emmerthal, vor dem AKW

15.00 Uhr - Karlsruhe

Anti-Atom-Initiative Karlsruhe lädt zur Mahnwache, Flugblätter verteilen und Redebeiträge

Treffpunkt: Hauptbahnhof, vor dem Haupteingang

weitere Infos: www.anti-atom-ka.de

16.00 Uhr – Weimar

Aktuelle Informationen und Straßenkonzert mit Tuba Libre.
Treffpunkt: Vorm bzw. nahe des Rathauses

15.00 / 20.00 Uhr - Hamburg

Es ist nicht zu fassen, aber sie tun es tatsächlich. In der WAA Sellafield werden gerade sechs Castoren beladen, alle Genehmigungen bis auf eine Letzte sind erteilt, in den nächsten Wochen soll er stattfinden - der Castor Transport von Sellafield nach Biblis. Es fühlt sich fast wie ein Atomausstieg an, aber die sechs größten AKW laufen noch, und angesichts des anstehend Ausstiegs von Angela Merkel werden die Stimmen in der CDU immer lauter auch den sog. Atomausstieg zu entsorgen. Eine Laufzeitverlängerung liegt in der Luft. Lieblingsargument: der Klimawandel. Es ist unfassbar, diejenigen, die seit Jahren die Energiewende blockieren sind jetzt entrüstet, das sie nicht schnell genug geht.

Das lassen wir nicht durchgehen. Seid bereit! - Castor Alarm 2020!
Don't nuke the climate - für die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen weltweit.

15.00 Uhr - Plakatwand / Rote Flora SEKttrinken und Uhrenvergleich

20.00 Uhr - Rote Flora 1.Stock: inhaltliche Häppchen, Transportstrecken und Stand der Dinge

Anti-Atom-Büro Hamburg - https://aabhh.noblogs.org/ - https://castorstoppen.noblogs.org/

weitere Aktionsorte folgen in Kürze. Eure Aktion fehlt noch?
Schreibt Details an castor2020@bi-luechow-dannenberg.de

Aktionsmaterial

Die Zombies sind nicht WIR, sondern die ATOMWIRTSCHAFT und die "ENERGIEPOLITIK". Es ist noch nicht zu Ende! Da bahnt sich was an...

maske

zombiemaske.pdf hier runterladen
ausdrucken, ausschneiden - und Aktion starten

Zombie-Maske

Gut wäre es, wenn im Vorfeld des Castortransports nach Biblis möglichst viele Menschen an möglichst vielen "atomrelevanten Tatorten" (und auch an anderen Orten in Solidarität mit den Atomstandorten) am 02.02 Protest artikulieren würden. Ideal wäre es wenn dabei Einige im Zusammenhang mit einem Banner/Schildern oder oder..., aus denen der ORT ablesbar ist, mit den Zombiemasken in Erscheinung treten würden.

Bilder davon sollten weit verbreitet werden (Hashtag #castor2020) und würden wir gern sammeln um die Viefältigkeit und Verbreitung des Problems zu dokumentieren und für den Widerstand zu mobilisieren!

Erfolgreicher Aktionstag gegen #castor2020 am 2. Februar: Mehr als 300 Menschen beteiligten sich bundesweit an ersten Protesten gegen die Atommülllieferung und für den sofortigen Atomausstieg.

Rückblick zum Aktionstag

ALARM-LISTE

Per Mail informieren wir zum Stand der Dinge:

SMS-ALARM

(Name darf gern ein Spitzname sein!)

SPENDENKONTO

Sued-Westdeutsche
Anti-Atom-Initiativen

IBAN: DE 54 4306 0967 6020 2675 01
BIC: GENODEM1GLS

Kto: 602 026 750 1 | BLZ: 430 609 67
GLS Gemeinschaftsbank Bochum

Stichwort: "CastorStoppen"

AKTUELLES

Don ́t nuke the climate! Stellen wir uns quer!