ES IST NOCH NICHT VORBEI

Neue CASTOR-Transporte ab 2020 geplant!

CASTOR-Alarm 2020? Hat sich da nicht jemand im Jahrzehnt vergriffen? Leider nicht. Für die Jahre 2020 bis 2024 sind vier Castor-Transporte geplant, bei denen hochradioaktiver Atommüll von Frankreich und Großbritannien nach Deutschland verschoben werden soll, ohne dass es ein Konzept für eine langfristige Lagerung gibt und geben kann. Jeder einzelne Transport stellt ein zusätzliches Risiko durch radioaktive Verstrahlung dar.

AKTUELLES

Position des Schiffes

31.10.2020 – Die Presse schreibt: “Weder die Polizei noch die Firma GNS, die für den Transport zuständig ist, bestätigen Zeit und Ort der Ankunft”. Auch wir wissen derzeit nicht, wann das Atommüll-Schiff Nordenham erreichen wird. Es ist allerdings angesichts der umfangreichen Vorbereitungen in Nordenham albern, diesen Ort offiziell nicht zu bestätigen: selbst die leeren Castorwaggons, Loks und Personenwaggons für die Polizei stehen bereits auf dem Gelände des Midgart Hafens bereit.

Der Transport verläuft unter Geheimhaltung. Die Positionsbestimmung AIS der Pac. GREBE ist abgeschaltet. Damit ist eine öffentliche Verfolgung der Position nicht möglich. Das AIS-System soll vor Kollisionen zwischen Schiffen schützen. Das Abschalten des AIS ist (unserer Ansicht nach) mit internationalem Seerecht nicht vereinbar, es läuft eine Anzeige gegen den Schiffsbetreiber. Bei einem so riskanten Atommüll-Transport muss das Maxime der größt-möglichen Sicherheit gelten, auch auf See!

Foto: Anlegestelle des Atommüllschiffs in Nordenham (Bild: Ebeling / contrAtom)

SPENDENKONTO

Sued-Westdeutsche
Anti-Atom-Initiativen

IBAN: DE 54 4306 0967 6020 2675 01
BIC: GENODEM1GLS

Kto: 602 026 750 1 | BLZ: 430 609 67
GLS Gemeinschaftsbank Bochum

Stichwort: "CastorStoppen"

AKTUELLES

Don ́t nuke the climate! Stellen wir uns quer!