ES IST NOCH NICHT VORBEI

Neue CASTOR-Transporte ab 2020 geplant!

CASTOR-Alarm 2020? Hat sich da nicht jemand im Jahrzehnt vergriffen? Leider nicht. Für die Jahre 2020 bis 2024 sind vier Castor-Transporte geplant, bei denen hochradioaktiver Atommüll von Frankreich und Großbritannien nach Deutschland verschoben werden soll, ohne dass es ein Konzept für eine langfristige Lagerung gibt und geben kann. Jeder einzelne Transport stellt ein zusätzliches Risiko durch radioaktive Verstrahlung dar.

AKTUELLES

CASTOR-ALARM! Transport nach Deutschland bestätigt

28.10.2020 – Die Anti-Atom-Initiatve Cumbrians Opposed to a Radioactive Environment (CORE) hat die Abfahrt des Atommüll-Transports in Barrow-in-Furness mit Ziel Deutschland bestätigt. Auf ihrer facebook-Seite sprechen die Aktivist*innen, die sich seit 1980 gegen den Betrieb der Plutoniumfabrik Sellafield einsetzen, von einem “‘Ghost’ High Level waste return shipment to Germany”, wegen der abgeschalteten Positionsmeldungen.

Offizielle Bestätigtung:

Die GNS Gesellschaft für Nuklear-Service mbH bestätigt die Abfahrt der “Pacific Grebe” am gestrigen Abend in einer aktuellen Meldung nun offiziell. An Bord befinden sich laut GNS sechs Castor-Behälter vom Typ HAW-28M mit radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung deutscher Brennelemente im englischen Sellafield. Das Schiff werde “in den nächsten Tagen in einem deutschen Seehafen festmachen”, wo die Behälter für den Weitertransport ins bundeseigene Zwischenlager in Biblis vom Schiff auf Eisenbahnwaggons umgeladen werden.

Weiterhin ist der Transport Geheimsache, der Verladeort wird offiziell nicht genannt. Es spricht aber alles für Nordenham. Wir rechnen mit der Ankunft dort Samstag früh.

GREBE bei Abfahrt, Bild: CORE

SPENDENKONTO

Sued-Westdeutsche
Anti-Atom-Initiativen

IBAN: DE 54 4306 0967 6020 2675 01
BIC: GENODEM1GLS

Kto: 602 026 750 1 | BLZ: 430 609 67
GLS Gemeinschaftsbank Bochum

Stichwort: "CastorStoppen"

AKTUELLES

Don ́t nuke the climate! Stellen wir uns quer!